Kantine, Augsburg

Geschrieben von Flozze

DAS PACK, 29.12.2009 in Augsburg / Musikkantine Nach einer langen aufregenden Busfahrt über Nacht, von Berlin nach Augsburg, kommen wir gegen frühen Mittag an. Komisch sieht`s hier aus. Ein bisschen wie auf einem ehemaligen Militärgelände, oder einer Filiale der Nasa. Die Nasa ist ein internationales Unternehmen das Menschen durch überdurchschnittliche Manneskraft in`s Weltall schießt. Eigentlich so ähnlich wie wir. Insofern würde das passen. Dafür gibt`s im Backstage einen Kicker, das ist gut. Ich habe über die Tour die Freude an diesem Spiel wieder gefunden. Ich bin schlecht aber leidenschaftlich. Apropos schlecht. Noodt präsentiert mir einen Bericht über das Konzert in Kiel. Er beginnt ungefähr so: „Das Pack besteht aus Pensen und Flozze. Pensen ist nicht da. Schade das Flozze trotzdem den Weg in die Pumpe gefunden hat. Er ist schlecht und pubertär. Und er singt immer nur von Pimmeln.“ Und weiter:“Gut Ding will Scheide haben. Mehr hat Flozze zur Lage der Generation nicht zu sagen.“ Zum ersten mal in meinem Leben werde ich von einer Zeitung so richtig verrissen. Ich fühle mich missverstanden, und nicht zuletzt deshalb wie ein Rockstar. Das Feeling ist ok. Der Soundcheck läuft gut. Dann haben wir endlich Konzert, und Augsburg mag uns und wir sie. Ganz Augsburg? Nein. Ein großer, dicker, älterer Herr läßt uns zwischen den Songs unmissverständlich wissen das wir eine Scheissband sind, nerven, und er Eintritt bezahlt hat für die Ohrbooten, und die nun bitte auch endlich sehen will. Wir denken schlimme Dinge, sagen aber höflich:“Ja, lieber Freund. Wir wollten eh grade los, das trifft sich ja gut. Auf wiedersehen.“ Fick dich, Arschloch. Ich fühle mich heute schlecht, also körperlich meine ich. Bei Supermann habe ich beim singen das Gefühl ich müsste mich gleich in`s Mikro übergeben. Heute will ich früh in mein Bettchen. Mir stecken fasr 3 Monate Tour in den Knochen, ich möchte gerne nach Hause, Filme gucken, im Bett liegen und ne Oma die für mich kocht. Das wäre gut. Naja, ich gehe tatsächlich ziemlich zügig in den Bus, kann dann aber doch nicht so richtig pennen, lese noch ein paar Seiten, versuche zu pennen, gehe rauchen, lese, versuche zu pennen, gehe rauchen, gehe pennen, lese, blablabla... Fürchterlich. Mein Bett ist zu kurz für meinen Superkörper. Ich hasse es. Und kurzzeitig auch die Welt. Das letzte mal gucke ich auf die Uhr um ungefähr 9 Uhr morgens. Um 13 Uhr soll geladen werden, na denn...
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos