Batschkapp, Frankfurt

Geschrieben von Flozze

03.12.2009 DAS PACK in der Batschkapp/Frankfurt Nach einem freien Tag in Offenbach, den ich hauptsächlich mit Tilman und ausschließlich mit Schlafen und Essen verbracht habe, sind wir heute in der Batschkapp in Frankfurt. Ein legendärer Laden. Nice. Hier waren sie alle schon, und jetze wir auch. Heute müssen wir ackern wie die Maurer, was uns nervt, aber wir solidarisieren uns mit dem Proletariat, und schleppen und schleppen, wie so ne Art Actionheld auf der Baustelle. Oder so. Auf jeden Fall stellen wir fest das wir wirklich viel Equipement dabei haben. Einfach nervtötend. Wir werden dem Weichei-Ruf der Musikern in handwerklichen Dingen so anhaftet, absolut gerecht. Immer die leichtesten Dinge nehmen, und zwischendurch mal was Schweres, aber dann muss man auch laut stöhnen, damit jeder merkt was für unmenschliche Leistungen man hier vollbringt. Ich spüre den lokalen Helfern ihren Hohn förmlich ab: 'Die feinen Herren Musiker, jetzt sollen sie mal zeigen, also ICH helfe denen nicht...' Ansonsten haben sich Sportarten eingebürgert, die ich gut finde, und die uns auf Tour hier alle am Leben erhalten: 1.) auf Manu rumhacken und 2.) 'Ja' sagen. Das ist nicht als opportuner Stumpfsinn zu verstehen, sondern als ausgecheckte Herausforderung an Zunge und Rachenbereich. Das 'J' wird dabei anfänglich etwas verschluckt und das 'A' dann in wellenform gesprochen. Man beginnt oben, senkt den Ton dann kurz und kräftig ab, zieht ihn dann zügig und mit viel Freude nach oben, und fertig ist ein tourfähiges 'JA'. Freude aller Orten. Wir schreien uns diese Parole den ganzen Tag, bei jeder Gelegenheit ins Gesicht. 'Krabbelkinder Stumpfsinn' (Zitat Heinz Strunk). Herrlich. Ich halte mich allerdings etwas zurück, denn ich gefallen mir in meiner Oberlehrerhaften Rolle immer besser. Ich mutiere zum fleischgewordenen Zeigefinger und mag es. Zurück zum Business. Also, Batschkapp. Es ist angenehm voll, knappe 400 Leute, sehr gut. Ich erspähe schon vor dem Konzert Menschen im Pack-Shirt und auffallend viele Menschen singen unsere Lieder freudig mit. Schön. Wir sind heute gut, der 'Schnabelmove' entwickelt sich zum absoluten Renner. Viele hübsche Mädchen heute, auch schön. Was soll man sagen, wir sind wieder auf Tour, und geniessen es. Wir machen viel Werbung für unser Konzert im 'Elfer Club', im selben Haus im Keller am 12.03.2010 und man verspricht uns zahlreich zu erscheinen. Wir nehmen euch beim Wort, Frankfurt. Auf Wiedersehen.
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos