Gewerkschaftshaus, Erfurt

Geschrieben von Flozze


Tourbericht, Erfurt, Gewerkschaftshaus, mit den Ohrbooten, 06.05.2010 So, nun ist es wieder so weit. Nach einer mehrwöchigen Pause, inklusive Urlaub, da wo Palmen und Orangen an Bäumen wachsen, geht es wieder los. Und wie! Gleich mal schön mit den Ohrbooten und kompletter Crew. Darauf haben wir gewartet seit der letzten Show Ende Dezember. Alle sind wieder da und glücklich vereint. Ich komme Nachmittags in Erfurt an, mit der Eisenbahn und dann geht mein kleines Herz auf wie ein Krokus im Frühling. Kurz, schnell, doll und bunt. Es ist schon wieder ein rumgeliebe das einem ganz schlecht werden kann. Nur mein spezieller Freund Noodt und ich erhalten untereinander die Fassade des harten Typen aufrecht. Wir zeigen unsere Zuneigung durch rumgepöbel. Schüchtern und niedlich. Heute gibt es eine Weltneuheit, nämlich ein neues Produkt in der bunten Palette an tollen Angeboten im DAS-PACK-Shop. Das 'Heavy Metal Kind'-Shirt. Für sie und ihn und ziemlich gut. Passenderweise auch in Kindergrößen. Wenn man beginnen möchte seine Kinder geschmackvoll zu kleiden, könnte der Erwerb diese Shirts ein erster Schritt sein. Grade kleine Jungs stehen drauf, denn die Schrift ist wild und eckig und blutrot. Dieses Exposé des guten Geschmacks ist vorerst NUR auf Konzerten zu haben. Wenn es im Shop ist, wird der geneigte Leser das natürlich über die Kanäle des www stante pede erfahren. (wie schreibt man stante pede? Egal, wichtig ist nur das spitz gesprochene s am Anfang) Nun denn, Shirts falten, packen, aufbauen, Soundcheck, die Routine hat uns wieder. DAS PACK hat nicht mehr zusammen Musik gemacht seit ganz ganz lange. Und trotzdem sind wir gut. Daran erkennt man eine wahre Rock-Supergroup. Sie braucht keine Vorbereitung, geschweige denn Übung, sie ist einfach auf den Punkt topfit und nimmt die Welt mit einem zackigen Tritt ins Gemäch. Erfurt ist freundlich, aufmerksam und singfreudig, aber halt klein. So sind heute 'nur' ca 250 Leute da. (Ist meine persönliche Schätzung, Fick dich Noodt, klar, waren mindesten 500). Nach dem Konzert esse ich irgendein Fleisch mit Kartoffeln und Gemüse und trinke sehr viel Milch, Kakao und Vanille-Quark oder so. Milchprodukte sind, entgegen der momentanen Meinung in hippen Szene-In-FuckOff-freundeskreisen, und entgegen des Trend seinen Kaffe mit Soja Milch zu bestellen (als der Teufel sich dachte die Welt ist mit sich selbst noch nicht genug gestraft, hat er die Soja-Milch erfunden, und gleich danach Reiswaffeln, sorry Ben), ein hervorragendes Getränk, das in allen, ich betone in ALLEN, Varianten gut ist und ordentlich getrunken gehört. Fazit: DAS PACK war zu lange nicht auf einer Bühne, denn wir mögen es sehr sehr gerne. Und außerdem haben wir unsere Ohrbooten sehr vermisst in der Zwischenzeit. Und ich mache jetzt den ersten Schritt: Lieber Noodt. Auch dich habe ich vermisst. Sehr sogar. Du bist ein toller Typ mir riesigen Händen und einem guten Charakter, auch wenn du ihn hinter deiner mentalen Firewall aus Stein versteckst, und den schönsten Augenbrauen seit diesem Finanzminister unter Helmut Kohl, Kanzler in Ewigkeit, Amen. Freundlichst, DAS PACK

Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos