Garage, Lüneburg

Geschrieben von Flozze

DAS PACK in der Garage/Lüneburg am 06.03.2010 Nach einer Nacht mit viel zu wenig Schlaf und viel zu viel Alkohol (für die meisten unter uns) fahren wir um 11 in Berlin ab. Martin, unser neuer Superfreund aus dem Schokoladen hat uns noch versorgt mit Saft und Cola. Vor allem Claudio, der arme Tropf, hängt völlig in den Seilen. Er hat noch gekickert und getrunken und in Freundschaft gemacht bis es wieder hell war. Mit 'Frau Meier' oder so, und ihrem heissen Lover, 'Cowboy'. Timmey und Pensen teilen sich die Fahrt und wir kommen um 15.30 an der Garage an. Ein ziemlich großer Laden, mit einer Kapazität von bestimmt 1000 Leuten. Heute ist in Lüneburg 'Nacht der Clubs', und DAS PACK ist mittendrin. Wir spielen nach einer Band namens 'Luxuslärm' die wirklich schlechte Musik macht. Irgendwas zwischen Melissa Etheridge und Alexander Klaws oder wie der heißt. Einfach Scheisse. Bei all der Lobhudelei die hier ständig statt findet, muss sowas ja auch mal gesagt sein. Dafür ist die Crew hier super, Liebe auf den ersten Blick. Wir essen Spitzen-Burger von Michel und trinken Tee und Cola und regenerieren uns. Außerdem stelle ich mit Freude fest das Hannover nach drei oder vier Monaten mal wieder ein Spiel gewonnen hat. Ziemlich schönes Gefühl, ich hatte es fast vergessen. Der Haken heute ist, das wir erst um 00.30 spielen werden. Also gilt es die Zeit tot zu schlagen. Ich entscheide zu schlafen. Funktioniert. Pensen geht 'Der Fall Böse' besuchen, die spielen heute im Stadtgespräch, aber ich kann mich, bei aller Liebe, nicht aufraffen, außerdem erwarte ich noch Besuch. Als wir die Bühne betreten um aufzubauen, bietet sich uns ein bizarrer Anblick; der Laden hat sich in eine Disco verwandelt in der Leute zu Lenny Kravitz tanzen. Aber immerhin ist es voll. Ich fühle mich wie irgendwas zwischen Micky Krause und Heinz Strunks 'Tiffanys'. Was das wohl wird? Aber ich mache mir meine kleinen Sorgen umsonst. Die Leute sind von Anfang an mit uns, sie pogen und tanzen und singen, das es eine wahre Freude ist. Herrlich. Wir zeigen, noch ganz unter dem Einfluss der letzten Nacht, unsere SCHOKOLADENseite und haben einen hervorragenden Abend. Ich persönlich kämpfe mich ein bisschen durch das Set, denn ich bin schon wieder angeschlagen, meine sonore Superstimme versagt mir ihren Dienst und ich hab nen dicken Schädel, obwohl ich doch als Abstinenzler lebe und als einziger von dieser ganzen verdammten Truppe gestern nicht völlig hacke war. Naja. Pfefferminz-Tee päppelt mich nach der Show wieder hoch, und um etwa 5 liege ich im Bett. Nachdem ich noch ein Brot mit Sahne-Hering gegessen habe. Zur Stärkung. Nächste Woche geht es weiter. Bis dahin, Flozze f. DAS PACK
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos