Druckluft, Oberhausen

Geschrieben von Flozze

DAS PACK, live im Druckluft/Oberhausen, 11.02.2012 Ach Kinder, wie die Zeit vergeht. Da ist sie fast schon wieder vorbei, unsere schnuckelige, kleine Tour. Wobei, so schnuckelig und klein war sie eigentlich gar nicht, vielmehr ein ausgewachsenes Monster. Und das lag nicht zuletzt an euch. Wir waren wirklich erstaunt wie viele Menschen vorbei gekommen sind um mit uns zu feiern. Das hat uns sehr, sehr glücklich gemacht, vielen Dank. Nun ist also der vorerst letzte Abend, bevor wir dann am nächsten Wochenende in den Endspurt gehen. Wir müssen leider relativ früh aus unserem Hotel in Brilon raus, weil irgendwo in der Nähe ein großes Turnier im Ski-Springen stattfindet. Diese vermalledeiten Wintersportler. Außer Schlittschuh fahren, finde ich das alles kacke, Schlittschuh fahren eigentlich auch, nur das dazu gehörige Lied ist natürlich Weltklasse. Das ist eh klar. Also sitzen wir schon um kurz nach elf in unserem Bus und es ist immer noch asozial kalt und, um mit Timmey zu sprechen: 'Ich will auf dem Arm'! Dafür kommen wir zeitig in Oberhausen an und haben Zeit in`s Hotel zu gehen. Ich lese einen Moment und schlafe dann ein um kurz danach gleich wieder liebevoll geweckt zu werden, von Urs und Dragan, um eine Beach-Volleyball Szene zu drehen. Kann man ja mal machen, einfach so. Ich mache eine sehr gute Figur dabei, natürlich. Dann fahren wir in den Club und sind dabei schon in freudiger Erwartung, denn die, mehr oder weniger, komplette 'Sondaschule' hat sich angekündigt, und das sind natürlich Spitzennews. Dann gibt es warmes, veganes Essen und komischerweise schmeckt mir das und ich fühle mich unglaublich gesund und vernünftig. Wegen der lieben Tiere. Einige Mitreisende sind heute, wegen Sport in Brilon, ziemlich demoliert und denen tut so ein gutes, gesundes Essen auf jeden Fall auch mal gut. Wir waren bisher nur einmal in dieser Stadt, kürzlich bei 'Punk im Pott' und sind deswegen wirklich erstaunt dass sich fast hundert Menschen im Vorverkauf eine Karte organisiert haben. Auch dafür, besten Dank. Dann das alte Lied, aufbauen, Soundcheck und alle diese Dinge und dann geht es auch schon fast los. Da die extra guten UKB heute wieder am Start sind löse ich Timmey am Merch ab und freue mich am immer voller werdenden Saal. Dann sind wir endlich an der Reihe und man muss sagen, Oberhausen geht wirklich steil heute Abend. Es wird sehr viel gesungen und Pogo getanzt, und zwar der schlimmsten und asozialen Sorte. Mitten im Konzert bemerke ich wie zwei Menschen einen anderen aus dem Mob raustragen. Er scheint verletzt. Es ist doch hoffentlich nichts schlimmes? Eine beruhigende Nachricht in unser Gästebuch wäre schön, lieber Freund. Außerdem ist heute Flöten-Nils wieder am Start, wie schon damals in Münster und ein dicker, besoffener, aber bestimmt sehr freundlicher Mann mit einem riesenhaften Plastik-Penis. Außerdem werden Waschlappen gereicht, zu 'Waschzwang' versteht sich, und ein Plüschbär tanzt wild zu 'Vanillebär'. Herz, was willst du mehr. Dann werden nach der Show noch ein paar Drinks verhaftet, und dann geht es auch schon los, wir fahren nämlich heute, teilweise, schon nach Hause. So traurig das auch ist, irgendwie hab ich schon mal wieder Bock auf eine Nacht im eigenen Bett. Wir bedanken uns bei crazy Oberhausen für`s kommen und feiern und hoffen euch alle bald wieder zu sehen. Am besten schon bei den beiden letzten, noch ausstehende, Tourterminen, am nächsten Freitag (17.02.2012) in der Zollkantine in Bremen und vor allem bei unserem großen Abschlusskonzert in der Markthalle in Hamburg am 18.02.2012. Bis gleich.
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos