Kleine Freiheit, Osnabrück

Geschrieben von Flozze

DAS PACK, 19.01.2012, live in der kleinen Freiheit, Osnabrück Heute beginnt der zweite Tourblock. Mit einer kleinen Umbesetzung, und zwar wird uns für die nächsten drei Shows endlich mal wieder unser guter, alter Freund Dennis begleiten. Wer Dennis noch nicht kennt, einfach mal das 'Weils geils' Video angucken und auf den netten jungen Herren achten, der bei den Fussball-Szenen den euphorischen Fan spielt. Er ist (mal wieder) kurzfristig für Dragan eingesprungen der aus Gründen die man hier nicht erzählen möchte dieses mal leider nicht bei uns sein kann. Schlau wie ich bin habe ich ihm verheimlicht dass zu diesem Job inzwischen auch eine ausgiebige Live-Performance gehört. Denn er ist sehr schüchtern. Der süße Fratz. Claudio und ich treffen uns morgens in der Schanze, holen Dennis ab, dann in Hannover Timmey. Pensen reist heute auf eigene Faust an. In der kleinen Freiheit waren wir schonmal, vor langer Zeit, mit den Ohrbooten. War ne lustige Geschichte. Tilman, seines Zeichens Live-Mischer der Ohrbooten und Produzent unserer Alben, stand auf der Terasse und rauchte eine Zigarette. Da kommt ein schnodderiger Teenager zu ihm und fängt an ihn voll zu labern. Irgendwann fährt ein abgefuckter VW-Bus vorgefahren und der Typ fragt Tilman ob das unser Tourbus sei. Tilman zieht überlegen an seiner Zigarette, schaut verträumt in den Himmel und sagt: 'Nee, uns gehört der da', und nickt nach links. Dort steht unser nagelneuer Nightliner. Silbern, zweistöckig und in absoluter Luxusausführung. 1:0 würde ich sagen. Tilman, cooler Typ. Heute kehren wir also wieder, an den Ort des inneren Triumphes, und das schöne ist, wir haben keine Ahnung was uns erwartet. 10 oder 100 Zuschauer? Erste, wichtige Information: 90 Tickets Vorverkauf! Bäm! Wir können unser Glück kaum fassen und tanzen erstmal Ringelreihe. Dann wird zackig aufgebaut und es gibt Nudeln mit Gemüse und Parmesan. Herrlich. Drinnen füllt sich der Laden und wir kriegen langsam richtig Bock. Und wie schön die Bühne aussieht! Sweet dreams are made of this... Als wir vor der Bühne warten und das Intro läuft fangen die Leute schon an unsere Namen zu rufen und zu klatschen, Gänsehaut. Dann liefern wir eine solide Rock-Supershow ab. Pensen fetzt gleich im ersten Song die Saite, obwohl Dennis ihm extra gesagt hatte er soll nix kaputt machen. Apropos Dennis. Er schlägt sich absolut solide und gut als gut aussehender Supertyp bei 'Schwach sein' und Osnabrück liegt ihm zu Füßen. Und wir gehen in die Knie vor Osnabrück. Eine wilde, crazy Partycroud die für jeden Scheiss zu haben ist. Echt süß! Nach unserem Konzert ist Disko, deswegen machen wir ziemlich zügig die Biege. Aber nicht ohne noch eine Bratwurst zu essen, beziehungsweise Pommes mit Majo. Soviel Zeit muss sein. Als sich eine Bande angetrunkener, dümmlicher Frauen zu uns gesellt und versucht mit uns in`s Gespräch zu kommen ist es endgültig Zeit zu gehen. Ab in`s Hotel, eine heisse Dusche, Tourbericht schreiben und eine ordentliche Mütze Schlaf nehmen für die gemeine Tour-Fitness! So wird`s gemacht. Adios, liebe Menschen. Osnabrück, wir kommen wieder und finden euch gut!
Zurück zur Übersicht

Podcast


Fotos